Eileiterprozesse, Eileiterzysten, Eileiter, Zysten

Sie können auf einer oder beiden Seiten auftreten. 

Man teilt sie in drei Typen ein 
 

  • Hydrosalpinx
  • Pyosalpinx
  • Hämatosalpinx

WAS VERSTEHT MAN UNTER EINER HYDROSALPINX ? 

Eine Hydrosalpinx ist eine Ansammlung wässriger, steriler Flüssigkeit im Bereich der Eileiter durch eine Lumeneinengung/ einen Lumenverschluss. 

Diese Obstruktion kann durch eine Infektion oder Entzündung der Eileiter entstehen. 

 

WAS VERSTEHT MAN UNTER EINER PYOSALPINX ? 

Wenn sich die sterile Flüssigkeit in den Eileitern infiziert und im folgenden Eiter bildet, wird dieser Zusatnd als Pyosalpinx. bezeichnet. 

Die Organismen (Bakterien), welche solche Infektionen verursachen sind Chlamydia trachomatis oder Neisseria gonorrhea

 

 

 

Außerhalb des Bauchraumes wird der Eileiter geöffnet, Austritt alter eitriger Flüssigkeit (Befund einer chronischen Clamydieninfektion)

 

 

WAS VERSTEHT MAN UNTER EINER HÄMATOSALPINX ?

Wenn die Eileiter mit Blut gefüllt sind, bezeichnet man diesen Zustand Hämatosalpinx 

 

WELCHE SYMPTOME KÖNNEN DIESE SCHWELLUNGEN VERURSACHEN ? 

Diese Schwellungen im Bereich der Eileiter können jedes der folgenden Symptome verursachen: 

  • Unterbauchschmerzen (beidseitig), insbesondere bei Bewegung oder beim Laufen 
  • chronische Beckenschmerzen 
  • Unfruchtbarkeit 
  • Fieber und Schüttelfrost 
  • irreguläre oder abnormale menstruelle Blutungen oder Zwischenblutungen 
  • Ausfluss aus der Scheide

      In einigen Fällen können auch keine Symptome bemerkt werden. 

      WELCHE BEHANDLUNGSMÖGLICHKEITEN GIBT ES IM FALLE DIESER RAUMFORDERUNGEN ? 

      Die Behandlungsmöglichkeiten umfassen folgende: 

      Antibiotika entweder oral oder parenteral, um die Infektion zu behandeln. 

      ASchmerzmittel, um die Symptome zu lindern. 

      Eine operative Entfernung 

      Unter Einsatzt der GASLOSEN LIFT-LAPAROSKOPIE entfernen wir den geschädigten Eileiter, wodurch die Schmerzen und die Infektion beseitigt werden.