Follow-up und Ausblick bei Eierstockszysten

Nachuntersuchungen 

Die Nachsorge hängt zum größten Teil von der Art der festgestellten Zyste ab. 

Zysten bei prämenopausalen Frauen, die nicht karzinomverdächtig und kleiner als 10cm sind können für 2-4 Wochen beobachtet werden. 

Prognose 

Die Prognose von Eierstockzysten hängt sowohl von der Art und Größe der Zyste ab, als auch vom Alter der Frau. 

Benigne (gutartige) Raumforderungen oder Zysten überwiegen in den meisten Fällen in ihrer Anzahl im Vergleich zu malignen (bösartigen) Raumforderungen.

  • Alter: 

    Die Entwicklung einer funktionellen Eierstockzyste hängt von der hormonellen Stimulation der Eierstöcke ab. Eine Frau entwickelt eher Eierstockzysten, wenn sie noch ihre Menstruation hat und ihr Körper das Hormon Östrogen produziert. 

    Postmenopausale Frauen: Die Häufigkeit funktioneller Zysten beträgt in dieser Altersgruppe um die 10%. Die anderen 90% der Zysten sind entweder gut- oder bösartig. Daher ist eine frühe operative Entfernung der Zysten für Frauen dieser Altersgruppe ratsam. In über 60% der über 80jährigen Frauen sind Zysten bösartig. 
     

  • Zystengröße: 

    Die Größe einer Eierstockzyste steht in direkter Relation zu der Häufigkeit mit der sie wieder schrumpft. 

    Die meisten unter 5cm großen Zysten sind funktioneller Art. 

    Eine Operation wird notwendig um Zysten von mehr als 12cm Durchmesser zu entfernen.